Archaeolinks Feedback
Thema begonnen von:
Lorenz E. Baumer, 2004-10-20
Anzahl Antworten: 3
Letztes Update: 2010-12-05
 
Inhalt


Thema begonnen von:
, 2017-06-03
Anzahl Antworten: 0
Letztes Update: 2017-06-03


Thema begonnen von:
, 2017-05-27
Anzahl Antworten: 0
Letztes Update: 2017-05-27


Thema begonnen von:
, 2017-05-26
Anzahl Antworten: 0
Letztes Update: 2017-05-26


Thema begonnen von:
, 2017-05-22
Anzahl Antworten: 0
Letztes Update: 2017-05-22


Thema begonnen von:
, 2017-05-20
Anzahl Antworten: 0
Letztes Update: 2017-05-20


Thema begonnen von:
, 2017-05-14
Anzahl Antworten: 0
Letztes Update: 2017-05-14


Thema begonnen von:
, 2017-05-11
Anzahl Antworten: 0
Letztes Update: 2017-05-11


Thema begonnen von:
, 2017-05-02
Anzahl Antworten: 0
Letztes Update: 2017-05-02


Thema begonnen von:
, 2015-12-17
Anzahl Antworten: 0
Letztes Update: 2015-12-17

Para-archäologisches
Thema begonnen von:
Lorenz E. Baumer, 2006-05-27
Anzahl Antworten: 7
Letztes Update: 2014-09-30

Ein neues Thema beginnen

Archaeolinks-Forum

Para-archäologisches
Beitrag von Lorenz E. Baumer, 2006-05-27:
In dieser Rubrik werden Informationen gesammelt, die im weiteren Sinn mit Archäologie zu tun haben - in durchaus nicht immer ernstgemeinter Weise.

Antwort von Lorenz E. Baumer, 2006-05-27:
Rettet den Fussball!
Statuen auf Tonga gestohlen! Registriert euch im Institut!
Wie wir im Moment erfahren haben, haben Unbekannte die sechs Statuen von Tonga aus ihrer Höhle gestohlen! Das archäologische Institut befindet sich im Ausnahmezustand, denn abgesehen von dem immensen Verlust und dem unermesslichen Schaden, den der Diebstahl und das Verschwinden von Vaiola Kanongata’a für das archäologische Institut darstellt, ist das Verschwinden der Figuren auch noch eine Bedrohung für den Fußball an sich...

Was ist "Rettet den Fussball"?
Rettet den Fussball ist ein Alternate Reality Game, kurz ARG. Bei diesem Spiel geht es darum, mit Hilfe von Hinweisen, die auf verschiedenen Internetseiten versteckt sind, die sechs verschwundenen Skulpturen wiederzufinden.

Links:
http://www.rettet-den-fussball.de/


http://www.norman-brenecke-institut.de/

Antwort von Lorenz E. Baumer, 2006-05-28:
Eine Pyramide in Bosnien/Visoko?

Da überall und zunehmend zu dem Unternehmen zu lesen steht, hier der Link auf die Artikel-Sammlung im österreichischen Schwesterforum archaeologieforum.at:
http://archaeologieforum.at/forum/index.php?showtopic=5344&st=0&#entry35809
(Geändert am / modifié le: 2006-05-28)

Antwort von Lorenz E. Baumer, 2006-05-31:
16. Winckelmann-Cup in Biglen bei Bern (Schweiz)


Dank dem grossen sportlichen Erfolg der panhelvetischen Fussballmannschaft „Miracolo Bernensis“ im vergangenen Juni in Halle an der Saale, wird vom 14. bis zu 16. Juli 2006 das prestigeträchtige Fussballturnier der (Klassischen) Archäologen in der schönen Schweiz ausgetragen. Wir freuen uns sehr, auch in diesem Jahr viele teilnehmende Mannschaften aus Deutschland, Italien, Tschechien, Österreich, England, Frankreich und der Schweiz im idyllischen Emmental begrüssen zu dürfen. Die malerische Kulisse der Schweizer Alpen, die prächtigen Emmentaler Bauernhäuser und die gute Landluft vor den Toren der Hauptstadt (Bern! Nicht Zürich) werden mit Sicherheit dazu beitragen, dass wir ein schönes und von sportlichen Highlights geprägtes Wochenende erleben werden. Für das leibliche Wohl und die Möglichkeit ein Nachtlager aufzuschlagen wird auch in diesem Jahr gesorgt sein. In diesem Sinne hoffen wir, dass viele von Euch den Weg in die Schweiz finden werden!

Teilnahmeberechtigt sind Studierende und Dozenten aus dem Bereich der Altertumswissenschaften oder der Ur- und Frühgeschichte (wie Klassische Archäologen, Provinzialrömische Archäologen, Vorderasiatische Archäologen Prähistoriker, Klassische Philologen und Althistoriker) aller europäischen Universitäten. Bevorzugt wird die Anreise in Mannschafts- oder Institutsstärke, aber auch Einzelkämpfer sind gern gesehen (werden entweder vom Veranstalter auf unterbesetzte Teams verteilt oder finden sich selbst beim Bier zu Spontanmannschaften zusammen). Vertreter anderer Wissenschaften werden je nach Fachrichtung und Anzahl enthusiastisch begrüßt oder gerade noch geduldet. Es sollten pro Mannschaft allerdings keinesfalls mehr als drei fachfremde Spieler sein. Eine Quotenfrau pro Mannschaft ist unabdingbar, zwei ganz ordentlich, eine reine Frauenmannschaft Favorit für den Uschi-Cup.

Weitere Informationen:
http://www.mma.unibe.ch/winckelmanncup/
(Geändert am / modifié le: 2006-05-31)

Antwort von Lorenz E. Baumer, 2006-07-03:
Arche Noah im Iran entdeckt
Texanisches Team meldet Erfolg

Dallas/ USA - Ein texanisches Expeditionsteam glaubt im Iran auf die Reste der Arche Noah gestoßen zu sein. Der amerikanische Fernsehsender CBS 11 spekuliert schon über eine archäologische Sensation.

Während bisher viele christliche Archäologen und Reliquinesucher die Arche auf dem türkischen Ararat vermuteten, suchte das Team aus Archäologen, Geologen, Historikern und Bergsteigern, um die amerikanischen Geschäftsmänner Bonnema, Powell und den wissenschaftlichen Leiter Dr. Robert Cornuke, vom biblischen "B.A.S.E. Institute" im iranischen Bergland.

Auf etwa .4000 Metern stießen die Arche-Sucher nun auf ein 120 Meter langes, schiffasartiges Objekt aus dunklem, versteinertem Holz, das sich deutlich von sonstigem Gestein abzeichnet.
"Wie sollte denn ein Schiff auf 4.000 Meter Höhe gelangt sein, außer durch eine Sintflut?" fragt Bonnema und wirft seinen Kritikern ein erstes Argument entgegen.

Laut Dr. Cornuke hat ein Labor des Smithonian Institute bereits bestätigt, dass es sich tatsächlich um versteinertes Holz handele, und ebenfalls fossile Reste von Meerestieren nachgewiesen worden seien.

"Glaube und Neugier hat uns zu dieser spirituellen aber auch historischen Suche gebracht. Und dieser Glaube wurde nun bestätigt", so Bonnema gegenüber der CBS.
(res)

Quelle:
http://www.paranews.net/beitrag.php?cid=4192

http://www.worldviewweekend.com/secure/cwnetwork/article.php?&ArticleID=813

Antwort von Lorenz E. Baumer, 2006-10-25:
Kommt Indiana Jones - oder kommt er nicht?

Ein Schauspieler weicht aus: Harrison Ford hat Indiana-Jones-Fans zwar versichert, dass er mit 64 Jahren immer noch fit genug für die Rolle des Actionhelden sei - über den angeblich geplanten Film sprach er aber nicht.

Der Schauspieler war mit Fragen zum vierten Teil der Abenteuer-Reihe überhäuft worden, als er am 20. Oktober 2006 beim Filmfestival Rom war, und behauptete, dass er fit genug sei, um wieder den Archäologen zu spielen.

Ford: «Wir müssen aus künstlerischen und körperlichen Gründen etwas verändern, aber ich fühle mich fit weiterzumachen und dieselbe Action zu bringen.»

Mehr sagte Ford nicht - und das reichte vielen Fans nicht. Über den vierten «Indiana Jones»-Film wird seit mehr als einem Jahrzehnt gesprochen. Vor kurzem hatte Produzent George Lucas behauptet, dass er und Regisseur Steven Spielberg an einem Drehbuch arbeiteten - doch Genaueres, etwa einen Drehtermin, nannte er nicht. Die Filmseite imdb.com nennt 2008 als mögliches Release-Datum.
Quelle: 20minuten
http://www.20min.ch/unterhaltung/kino/story/21535033

Antwort von Lorenz E. Baumer, 2007-01-04:
Neuer "Indiana Jones" kommt 2008 3.1.2007 14:28
Nach jahrelangem Ringen um das Drehbuch soll im Juni die Produktion einer vierten Folge des Kassenknüllers "Indiana Jones" anlaufen.
Dies kündigten Produzent George Lucas und Regisseur Steven Spielberg im Fachblatt "Hollywood Reporter" an. Für die Rolle des abenteuerlustigen Archäologen Henry Jones Junior ist erneut Harrison Ford (64) vorgesehen. Lucas versucht auch, wieder Sean Connery für die Rolle des Vaters zu gewinnen. Der hat bisher aber noch nicht zugesagt.
Kinostart von "Indiana Jones and the Ravages of Time" soll voraussichtlich im Frühjahr 2008 sein.
Quelle:
http://news.search.ch/vermischtes/2007-01-03/neuer-indiana-jones-kommt-2008

Antwort von Lorenz E. Baumer, 2007-02-07:
Pompejis Untergang

Ein Filmprojekt von Roman Polanski

(ap) Für einen Film über die letzten Tage von Pompeji hat sich der Regisseur Roman Polanski mit dem Bestsellerautor Robert Harris zusammengetan. Die Produktion basiert auf Harris' Roman «Pompeji» aus dem Jahr 2003 und soll laut «Sunday Times» mit rund 150 Millionen Euro der teuerste Film werden, der je in Europa gedreht wurde. Polanski bat Harris demnach, ein Drehbuch zu schreiben, in dem die Rolle einer jungen Römerin aufgewertet wird. Dies soll den Film für ein jüngeres Publikum attraktiv machen. «Es ging ganz schnell. Roman sagte, dass er das Buch mag, wir trafen uns in Paris, und die Sache war perfekt», sagte Harris. Die Dreharbeiten über den Untergang der römischen Stadt beim Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 sollen im Sommer beginnen. Harris sagte der «Sunday Times», Polanski habe noch nicht über die Besetzung der Hauptrolle, des Marcus Attilus Primus, entschieden.

Quelle: NZZ, 6.2.2007, S. 42

Neue Antwort eintragen

Einen neuen Beitrag eingeben
Tragen Sie Ihren Beitrag in das Formular ein und klicken Sie auf "Speichern".

Ihr Name:

(Unter diesem Namen erscheint Ihr Beitrag auf der Webseite)

Ihr Beitrag:

Gültige e-mail:

WICHTIG!
Als nichtregistriertes Mitglied müssen Sie unbedingt Ihre gültige e-mail Adresse angeben. Nach dem Speichern Ihres Beitrages werden Sie sogleich eine e-mail mit einem Code erhalten. Ihr Beitrag erscheint erst im Forum, nachdem Sie diesen Code bestätigt haben. Beiträge ohne gültige e-mail Adresse werden nicht gespeichert.

Actuellement, seulement des utlisateurs enregistrés peuvent contribuer au forum - Zur Zeit können nur registrierte User zum Forum beitragen.

Bücher & Aufsätze

Vient de paraître
Laeetitia Phialon

L’émergence de la civilisation mycénienne en Grèce centrale.
AEGAEUM 32. Annales liégeoises et PASPiennes d’archéologie égéenne
...
Diesen Beitrag lesen

weitere Bücher & Aufsätze
Hier klicken.


Ende dieser Seite